Oktober 3, 2022

Vorteile der erneuerbaren Energien

1. Erneuerbare Energie ist umweltfreundlich

Erneuerbare Energien gelten als saubere Energie, da sie keine gravierende Umweltverschmutzung verursachen und nur geringe oder gar keine Kohlenstoff- und Treibhausgasemissionen aufweisen.

Fossile Brennstoffe emittieren hohe Mengen an Treibhausgasen und Kohlendioxid, die in hohem Maße für die globale Erwärmung, den Klimawandel und die Verschlechterung der Luftqualität verantwortlich sind. Fossile Brennstoffe tragen auch zur Schwefelemission in die Atmosphäre bei, was zu saurem Regen führt. Saurer Regen kann Schäden an Gebäuden verursachen.

Solar- und Windenergie gelten als umweltfreundlich, da sie keine giftigen Gase in die Umwelt abgeben. Durch die Nutzung erneuerbarer Energien wird die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen als Energiequelle drastisch reduziert und somit die Luftverschmutzung verringert.

2. Es ist eine erneuerbare Ressource

Das bedeutet, dass sie sich im Laufe der Zeit nicht erschöpfen und es keine Möglichkeit gibt, dass sie zur Neige gehen (nachhaltige Energiequelle).

Energiequellen wie fossile Brennstoffe (Öl, Gas und Kohle) gelten als begrenzte Ressourcen, und es ist sehr wahrscheinlich, dass sie in der Zukunft erschöpft sein werden.

Erneuerbare Energien können die Entwicklungsländer aus ihrer übermäßigen Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen befreien. Starke Winde, Wärme aus dem Erdinneren, Sonnenschein und fließendes Wasser können einem Land über viele Jahre hinweg eine große und gleichmäßige Energieversorgung garantieren.

3. Erneuerbare Energie ist eine verlässliche Energiequelle

In den letzten Jahrzehnten hat die Nutzung fossiler Brennstoffe stark zugenommen. Diese übermäßige Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen hat dazu geführt, dass unsere Sicherheit bedroht ist. Fossile Brennstoffe sind anfällig für Handelskonflikte, politische Instabilität, einen Anstieg der Energiepreise und unnötige Kriege. Diese Variablen wirken sich nicht nur auf die Energiepolitik eines Landes aus, sie können auch die Wirtschaft eines Landes erheblich beeinträchtigen.

Obwohl die meisten behaupten, dass Solar- und Windenergie unzuverlässig ist, kann eine solide Infrastruktur dieses Argument entkräften. Wenn Solar- und Windkraftanlagen über einen großen geografischen Bereich verteilt sind, kann es zu minimalen Unterbrechungen der Stromerzeugung kommen, da Wetterstörungen an einem Ort nicht auf andere Orte übertragbar sind.

4. Führt zur Schaffung von Arbeitsplätzen

Erneuerbare Energien sind wirtschaftlich sinnvoll, da sie eine billigere Alternative zu den meisten herkömmlichen Energiequellen darstellen. Seit der Einführung der erneuerbaren Energien sind in den meisten Volkswirtschaften der Welt neue und stabile Arbeitsplätze entstanden. In Deutschland und im Vereinigten Königreich zum Beispiel wurden bereits viele Arbeitsplätze geschaffen. Dies ist dem unermüdlichen Einsatz für die Entwicklung und Förderung erneuerbarer Energieformen zu verdanken.

Experten gehen davon aus, dass mit den laufenden rigorosen Kampagnen zur Nutzung erneuerbarer Energien Tausende von stabilen Arbeitsplätzen geschaffen werden.

5. Erneuerbare Energien haben die globalen Energiepreise stabilisiert

Die Umstellung auf erneuerbare Energiequellen bedeutet Stabilität der Energiepreise auf der ganzen Welt. Dies liegt daran, dass die Kosten für erneuerbare Energien von den anfänglichen Kosten für die Installation der Technologien für erneuerbare Energien abhängen, im Gegensatz zu fossilen Brennstoffen, die je nach aktueller Inflation und Verfügbarkeit der Ressource steigen und fallen. Die jeweiligen Regierungen müssten nur für die Anfangskosten aufkommen, und das war’s.